i.Polatest

Das Hi-Tech-Korrektionsverfahren

Unsere Augen werden mit mehreren Muskeln bewegt. Manchmal gibt es größere Unterschiede zwischen den gegenüberliegenden Muskeln am Auge. Menschen, die diese Muskelungleichgewichte haben, haben größere Probleme, die Sehachsen der Augen parallel zu halten.

Wenn die Sehachsen des Auges nicht mehr parallel sind, kommt es zu Doppelbildern. Diese Doppelbilder will aber Ihr Sehzentrum durch Anstrengung ausgleichen.

Diese Anstrengungsbeschwerden werden nun individuell sehr unterschiedlich toleriert. Viele Menschen entwickeln deshalb Symptome, wie Kopfschmerzen, Verspannungen, Doppelbilder, Störung des räumlichen Sehens oder Müdigkeit.

Manchmal sind Unverträglichkeiten von Gleitsichtgläsern die Folge. Mit Hilfe von speziellen Messverfahren kann man diese Abweichung am iPolatest bestimmen und eine Entlastung durch spezielle Brillengläser schaffen.

Wenn nach einem anstrengenden Tag die Augen immer noch entspannt der Tagesschau folgen, dann werden Sie die Entspannung - wie früher - als ganz normal empfinden.

Mit dem i.Polatest werden umfangreiche Tests durchgeführt, die wichtigsten sind hierbei die Stärkenbestimmung, Analyse des räumlichen Sehens oder Messung von Muskelungleichgewichten am Auge. Dieses wird auch verdecktes Schielen genannt.

Meist wird das verdeckte Schielen auch nicht als solches aufge- nommen, sondern in Form von Anstrengungsbeschwerden, Augen- brennen oder Überanstrengung erfasst.

Auch wenn die Brille gut vermessen wurde und die Sehstärke, Glasstärke und andere Parameter für Ihr Auge voll auskorrigiert sind, können sich jedoch diese Anstrengungsbeschwerden einstellen.

Jetzt wäre es an der Zeit, dieses Korrekturverfahren mit den entsprechenden Messungen einzusetzen.

Talstrasse 1

74235 Erlenbach

Mo. / Di. / Fr.


Do.

Mi. / Sa.

09:15 - 13:00 Uhr

14:30 - 18:30 Uhr

09:15 - 13:00 Uhr

14:30 - 20:00 Uhr

09:15 - 13:00 Uhr

info@blickpunkt-nowak.de

07132 34 01 34